Pressespiegel

Frankfurter Rundschau
Junge Welt

Hier die gesammelten ersten Reaktionen der Internet-Medien:

ka-news
SWR
Stattweb
indymedia
ddp-Meldung
MDR

Repression und Kriminalisierung des (G8-)Protests entgegentreten – Treffpunkt auf Hauptbahnhof verlegt

Nach den willkürlichen und unverhältnismäßigen Großrazzien am vergangenen Mittwoch wollen wir am kommenden Samstag in Karlsruhe mit einem breiten Bündnis gegen Repression und die Kriminalisierung des Protests demonstrieren. Mit einem starken „Jetzt erst recht“ wollen wir in der Karlsruher Innenstadt und vor der Bundesanwaltschaft zeigen, dass sich unser Widerstand nicht spalten lässt und es keinen guten und bösen Protest gibt.

Daher rufen wir alle kritischen Gruppen und Einzelpersonen dazu auf, am 19. Mai um 14 Uhr an den Hauptbahnhof nach Karlsruhe zu kommen.

Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Presse + Flyer und Plakate + Abend

Mittlerweile mobilisieren Gruppen aus den verschiedensten Spektren von antifaschistischen, gewerkschaftlichen, kirchlichen Gruppen bis zu SchülerInnen-Organisationen zur Demo am Samstag. Wer unseren Aufruf unterstützen oder mit einem eigenen Aufruf für die Demo mobilisieren will, meldet sich bitte unter demo19mai@gmx.net.
Presseberichte der Online-Medien gibt es u.a. bei ka-news, Junge Welt 1, Junge Welt 2 und Spiegel Online.

Aufgrund der Kürze der Zeit können wir kein Mobilisierungsmaterial verschicken. Zum Selberausdrucken und Verteilen gibt es hier aber Kopiervorlagen für Flyer und Plakate.

Im Anschluß an die Demo werden Betroffene der Durchsuchungen aus Hamburg im Info-Café Viki in der Viktoriastraße 12 zu Gast sein und über die Ereignisse der letzten Tage berichten. Es geht dabei um die Durchsuchungen, das Konstrukt der Durchsuchungsbeschlüsse und den Zusammenhang zur internationalen ASEM-Demo am 28.5. in Hamburg. Die Veranstaltung beginnt um 19h.
Vorher gibt es dort Vokü.



Abonnement

Abonniere meine RSS-Feeds

Buttons

  • blogsport.de
  • Einloggen